Rezept für Roseneis

Schon der Kaiser im alten Rom gönnte sich hin und wieder ein Eis. Damals aus Gletscherschnee zubereitet, vermischt mit Früchten, Honig oder Rosenwasser. Speiseeis gibt es heute in unterschiedlichsten Variationen – angefangen von der Herstellung bis hin zur Geschmacksrichtung. Wir zaubern uns ein Rezept wie vom Kaiser: Selbstgemachtes Speiseeis mit Rosenwasser. Natürlich ohne Schnee, dafür mit Sahne.

Duftendes Speiseeis mit Rosenwasser selber machen

Du brauchst für 2 Portionen :

(ca. 4 Kugeln Eis)

  • 150 ml Milch*
  • 200 ml Sahne*
  • 4 Eigelb*
  • 50 ml Rosenblüte Pflanzenwasser, bio
  • 40 g Bio Rübenzucker (alternativ zum Süßen: Rosenblütensirup oder Honig)
  • Vanilleschote aus dem Reformhaus oder Bioladen

    *am Besten schmecken natürlich Milch- und Eierprodukte vom Bio-Bauernhof :)

So geht's:

  1. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark vorsichtig herauskratzen. Das Mark in einen Topf mit der Milch geben und zusammen auf dem Herd leicht erwärmen.
  2. Eigelb mit dem Zucker mit einem Handmixgerät cremig schlagen. Falls Du zum Süßen lieber Rosenblütensirup oder Honig verwendest, vermische diesen gleich in der warmen Milch, anstatt den Zucker mit dem Eigelb zu schlagen.
  3. Nun die Milch zu der Eimasse geben und unter ständigem Rühren vorsichtig erwärmen.
  4. Abkühlen lassen. Das Rosenwasser vorsichtig unterrühren.
  5. Nun die Sahne steif schlagen und unter die Rosen-Milch-Eimasse heben.

Das halbfertige Eis in das Gefrierfach stellen und vollständig erkalten lassen. Während dem Gefrier-Vorgang die Masse immer wieder aufschlagen.

Variante für Kinder: Rosenwassereis am Stiel zum Schlecken

Kinder lieben „Schleckeis“. In der Sonne sitzen und genüsslich am selbstgemachten Stiel-Eis schlecken: das schmeckt nach Ferien!

Du brauchst für ca. 8 kleine Eis am Stiel:

  • 200 g Bio Himbeeren
  • 25 ml Rosenblüte Pflanzenwasser, bio
  • 25 ml Wasser
  • 3 bis 4 TL Honig (oder Bio Rübenzucker nach Geschmack und Süße)
  • Eis-am-Stiel-Form (alternativ: halbhohe Schnapsgläser)
  • Holzstiele oder kleine Holzlöffel

So geht's:

  1. Püriere die Himbeeren und drücke sie durch ein Sieb, um die Kerne zu filtern. Danach nochmals fein pürieren.
  2. Gib das Wasser und den Honig (oder Zucker) zum Himbeer-Püree dazu. Nun das Rosenwasser unterrühren.
  3. Fülle die Masse nun in Deine vorbereiteten Formen (oder Schnapsgläser). Stelle diese zum Anfrieren in den Gefrierschrank oder Tiefkühler. Nach 5 bis 10 Minuten solltest Du die Stiele oder kleinen Holzlöffel ins Eis drücken können, ohne dass sie „umfallen“. Danach wieder in den Gefrierschrank stellen für ca. 2 bis 3 Stunden.

Tipp: Falls die Stiele von selbst nicht gerade stehen, kannst Du ein Stück Backpapier ausschneiden, die Stiele in die Mitte stecken und das Papier mitsamt den Stielen auf die Form bzw. den Glasrand legen. So haben die Stiele eine Unterstützung und bleiben aufrecht stehen.

Bildverzeichnis: © Aromapflege GmbH / Dieter Kühl - DK-Fotografie